Ein neues Jahr....

 

Nun beginnt schon das vierte Jahr, seit Gründung unserer Fomatio. Wir danken unseren Kunden und treuen Stammkunden, unseren Zuhörern und Zuschauern, unseren Fans, unseren Gleichgesinnten und all jenen, mit denen wir gelacht, getanzt und gefeiert haben, für diese schöne Zeit. Weiter gehts heuer wieder in Mainz, Dudelange, St. Wendel, Großbottwar und erstmals in Heimersheim!

 

In diesem Sinne, bleibt fröhlich und gesund!

 

Euch allen ein heisses, großartiges  2018 wünschen

Anna, Alea, Josefine, Avalona und Brunhilla

 

 

September 2017 - die Spätsommer-Staffel...

 

Hornhirsch – oder  Hirnhorsch neiiiin: Hirschhorn!!!! - war der Auftakt eines  von zwei  voll musikalisch ausgekosteten Doppelwochenenden. Wir haben prima abgeliefert und dabei selber unglaublich viel Freude gehabt. Mit netten anderen Band-KollegInnen und fürsorglichen Veranstaltern. Morgens ein Frühstück im Rathauskaffee war ein gelungener Auftakt. Dann ein wunderbarer Umzug wo sich Spielmannszüge und Mittelaltermusiker abwechselten – oder auch nicht. Das hochkarätige  Programm war so abwechslungsreich wie das Wetter -  mit Mucker Pazza, Fictum, Musica Canora, den Minnesängern zu Hirschhorn, Forzarello, Pill & Pankratz, Hrabne der Barbardin und schließlich dem  Feuerzirkus Bilenco mit dem großartigen Feuershow-Finale.

 In Doudelange auf dem Butscheburger Bürgfest wurden wir bei unserer Ankunft Abends mit einer warmen Mahlzeit und einem kühlen Bier empfangen. Morgens von allen Seiten mit einem  „Mojeeeen“ begrüßt pilgerten wir erst mal zur Hauptbühne,  runter ins Tal vorbei an Alpaka- und Kuhwiesen,  immer wieder gekrönt  von unglaublichen Regenbögen .

Auf der großen Bühne wurden wir bestens verstärkt, danach kulinarisch gestärkt. Beim Tavernenspiel bekamen wir selber Pippi in den Augen – „Üsküdara“ in so einer Besetzung – das erlebt man nicht alle Tage. Durch´s Programm führten  Bertholder als "Abu al-Faraj" und Kalibo. Sie durften unter anderem den neuen aufgehenden Stern am Musikalischen Mittelalter-Horizont ORO ansagen, nebst Chanconeta Tedesca, Triskilian, Duivelspack, Joyosa, Die Heidweilers und Ohrenfreut und Forzarello.

Was wir zum Schluss erleben durften, war uns als Dudelange-Neulinge absolut neu und herzerwämend. Eine Ode an den Veranstalter, die wohl schon Tradition hat.

Wir freuen uns auf´s nächste Jahr!

 

Tolle Fotos gibt es hier:

http://www.zeitenwandler-fotografie.de/butschebuerger-buergfest-2017.html

 

1.-3.4.2016 Landgrafentage Pirmasens

 

In Prima-sens, ach neeee Pirmasens, hatten wir drei  Tage auf den Landgrafentagen das Vergnügen, unser Publikum und auch freiwillig dahergelaufene musikalisch und optisch zu bespaßen.
Zunächst war das Wetter und die Stimmung noch etwas kühl. Das legte sich aber bald und unser buntes Treiben sprach sich herum wie ein Lauffeuer und der Ein oder die Andere kamen von seeehr weit angereist, um uns zu lauschen oder das Herz zu wärmen.  Ahmet brachte sogar sein Instrument, eine Rabah – so etwas wie eine Afghanische Mandoline -  mit, und gab zwei Stücke aus seiner Heimat zum Besten, was sehr herzlich von Allen angenommen wurde. Die  mittelalten oder reiferen Damen  fühlten sich besonders von unserem Stück "Die  Menopause"  angesprochen -  die jungen Herren eher von unserer Tänzerin…….ohne Worte……
Auf dem fahrenden Kinderkarussel  spielend fühlte sich Mucker Pazza noch viel jünger……..da waren wir Königinnen der Wechseljahre eher kleine Prinzessinnen.
Wie auch in vielen Jahren davor sorgte Narrenkai mit atemberaubender Jonglage und lustigen Geschichten für Spaß und Staunen  bei Groß und Klein. Bertholder schlüpfte in diverse Persönlichkeiten wie Giacomo Casanova oder dem Baron von Münchhausen und rundete das Programm ab.
Höhepunkt war der gemeinsame Umzug  der hiesigen und auswärtigen Spielmannszüge samt Kutsche, die in eine großartigen musikalischen Präsentation über dem Brunnen mündete und Gänsehaut erzeugte.   Tabak, Kartoffel, Gurken, Spargel, Wein u.a. Prinzessinen und 1 Bierkönig wurden auf der Bühne geehrt. Dabei durften die Königinnen der Wechseljahre natürlich nicht fehlen!
Die heißersehnte Feuershow am Samstagabend brachte Marktplatz und  Augen zum Leuchten.
Dank der technischen Unterstützung von  Norbert und Kollegen, klangen die Darbietung bis ins alte Rathaus, wo Heidi und die Damen der Orga uns trefflich umsorgten. (Rein fürsorglich gemeint!!!)
Apropo umsorgt: Das wurden wir wieder auf´s herzlichste von unserer lieben Gastfamilie Becker. Sollten wir zum 20-jährigen wieder eingeladen werden, dann unbedingt wieder mit beckerschem Familienanschluß!
Pirmasenser und anderswo herkommende und dagewesene – Ihr ward und seid PRIMA!

 

 

 

Probe Febr. 2016

Mucker Pazza freut sich auf die kommende Saison. Bei der Probe wird Neues ausprobiert, an altem gefeilt, gelacht und getanzt. Immer wieder schön, gemeinsam neues auszuhecken... Bald gehts wieder los- nur noch wenige Wochen...

 

 

 

2.-4. Oktober 2015  - Marktschwaben

 

Drei Tage bei dem liebenswerten Knaller-Team! 

Die Kollegen von Mityundus zeigten vielfältige Talente. Neben ihrer trefflichen Dudelsack-Stimmungsmusik (und sie stimmten!) waren Sie als Roadies ebenso hilfsbereit im Einsatz und auch die Rolle der Bodyguards haben sie zuverlässig für uns übernommen. Geleitschutz für die mittelalten Spielweiber (zumindest für die zwei jüngsten davon) gab es auch im Club Valentino, wo sie die Breakdance-Qualitäten von Brunhilla bestaunen konnten. Wir haben den Laden in Mittelaltergewandung ordentlich aufgemischt.

 

Danke an Sven, der uns mit bestem Equipment und Know-How einen brillanten Sound bescherte!

 

Ja - und Jolandolo vom Birkenschwamm - der berühmte Fahnenschwinger mit dem Schwanenfinger - wer ihn noch nicht kennt - der hat was verpasst!

 

Insgesamt ein sehr bewegtes und erlebnisreiches Wochenende, das in Erinnerung bleibt!

 

 

 

 

20.-21.6.2015 Gundelfingen Mittsommer 2015 - Mucker Pazza Duo + Spielmann


Wunderbares und wundersames erlebten wir auf dem historischen Fest in Gundelfingen.   Mucker Pazza wir 4 feurigen mittelalten Spielweiber schrumpften kurzfristig  und nur temporär zum nicht minder feurigem Duo jedoch dann mit gesangsstarker männlicher Unterstützung  von Broch Mc Galaghan vom Schwartenhalß  - dem Urgestein der Mittelaltermusikszene – zu einem passablen Trio heran, welches an einem Vormittag im Hotel mal eben 35 Stücke auf die Beine gestellt hat. – Ja wir sind schon lange spielender Weise unterwegs und da kreuzt sich  zumindest musikalisch schon mal das Repertoire.  Wir spielten uns schnell ein und man hörte uns an kleinen und großen Plätzen, Ecken, in Tavernen und auf kleinen Brückchen zur Festinsel, dem Turnierplatz und seiner Bühnen-Tribüne, auf dem das historische Oberhaupt samt edlem Gefolge residierte oder auf der großen Musik-Bühne zum Konzert von  Teufels Lockvögel,  die uns zum Opening einluden und so einiges Temperament entlockten….. - Oder auf dem Rathausplatz, von dem der Sternmarsch zur Festinsel startete. Dort gaben wir am Sonntagmorgen der historischen Tanzgruppe einen musikalischen Rahmen und behielten den auf dem gesamten Marsch bei, obwohl wir gegen die Fanfahren keine große Chance hatten, waren wir gut drauf und das wegesäumende Publikum bedankte sich für die Abwechslung. Dank Anna de Parthos´s  spontanem coaching kamen für die histor. Tanzgruppe später auf dem großen Platz vor der Hauptbühne noch einige neue Schritte dazu. Und kaum zu glauben, die ortsansässige Tanzleiterin ist/war ein Kölschmädsche! Unterbrochen wurden wir nur durch die lauten Kanonenschläge (Achtung immer 3 x d.h. 2 x Ohrenzuhalten, beim 1. Mal wird man immer überrascht )  und die 4 (in Worten: vier) Fanfarencorps. Jeder, der wollte bekam von uns was auf die Ohren  und als kleinen Augenschmaus obendrauf noch ein Tänzchen von mir, bei dem ich nicht nur meine Becken kreisen ließ. Broch Mc Galaghan verzückte das Weibsvolk mit seinem betörenden Gesang und seinem kraftvollen oder zarten Saitenspiel, und Anna entlockte Ihrem Gehölz die schönsten Flöten- Pfeifen und Dudelsacktöne und hatte immer ein besonders bestaunenswertes Instrument – die Nyckelharpa – im Gepäck, und etliche witzige Worte auf den Lippen.
Ein begeistertes nichtsattwerdenwollendes Zugabe-einforderndes Publikum aus Österreich, Italien und der näheren Umgebung versprachen Gästebuch-Einträge.

 

 

 

30.3.2015

 

Pirmasens - trotz Regen und Wind haben wir uns nicht beirren lassen. Das Gauklerduo Jomamakü unterstützte uns auf seine unvergleichliche Art und Weise bei der Feuershow. Das schreit nach Wiederholung!

 

Das Orga-Team der Landgrafentage zeigte aufgrund der Wetterverhältnisse Flexibilität und wir durften im Ausschankzelt im Trockenen das Volk unterhalten. Und wie unsere persönliche Erfahrung immer wieder gezeigt hat: Auf das Pfälzer Publikum ist Verlass! Unbeirrt ob der Unbillen des Wetters war die Laune prächtig und es wurde getanzt und gelacht, mitgesungen und geklatscht! Bravo Pirmasens! Es leben die 'Pälzer' !!

 

 

 

 

 

23.3.2015

 

Wir stehen in den Startlöchern für unseren ersten Auftritt in 2015 bei den Landgrafentagen in Primasens. Dort wird es wieder ein paar neue und fetzige Stücke geben, die das Repertoire ergänzen. Besonders freuen wir uns, Kasper den Gaukler als Akteur mit im Gepäck zu haben, der am Tag über solistisch als Gaukler das Volk belustigt und am Samstagabend Mucker Pazza zum Feuerfinale unterstützt :-)

 

28.-29.3.2015 Pirmasens, Schlossplatz

 

 

 

27.-28.9.2014 Großbottwar 

 

Großbottwar war ein gelungener Abschluss für dieser Marktsaison. Toller Markt, superschöner Ort, nette Kollegen... 

Vor allem die Feuershow gemeinsam mit Mimikry hat viel Spass gemacht!

 

 

 

 

 

13.-14.9.2014 - Lichtenberg!!!!

Was sollen wir sagen? Immerwieder der Knaller dieses Fest. Und wie schon so oft sind wir wieder im Keller gelandet um auf den Tischen zu spielen und zu tanzen. A Wahnsinn! Danke an das ganze Team um Marga, Melli, Stefan -für die herzliche Aufnahme, die Verpflegung und die Fotodokumentation von Raubi!

 

 

 

31.8.2014

 

Burgfest zu Manderscheid - immerwieder eine Reise wert! Tolle Kollegen, Ritterturnier und schöne Kamele!

 

 

 

 

 

 

22. Juni 2014

 

Wir haben ein super Wochenende mit großartigen Kollegen in Gerstungen/Thüringen erlebt. 

... mit Radolf zu Duringen (Heinzi) als Herold, Circus Panazeh, Musica Vulgaris, Gugelhupf und stolzen Rittern, Kämpfern, Burgerstürmern und ihr ganzes Gefolge.

Schön war´s!!!

 

 

24. April 2014

 

Unter Galerie/Videos ist ein kleiner Eindruck von der Premiere in Mainz zu finden.

Dank an Harry... :-)

Die Premiere liegt nun erfolgreich hinter uns. Wir haben uns sehr gefreut über das positive Feedback der Zuschauer und wir hatten ne Menge Spass. An dieser Stelle vielen Dank für die tollen Fotos von den Mittelalter-Paparazzi, Merlin Photographicus, Christoph und Harry! Und ein ganz dickes Dankeschön an den großartigen Charly, der uns mütterlich im BMW-Club Mainz Kastel aufgenommen und verpflegt hat. Du bist unser Held!

Foto: Christoph Wolf

 

18.4.2014  Wir sind bereit!

 

Nur noch einmal schlafen.... Heute Generalprobe und dann ist es soweit.

 

Wir haben Euch auch was mitgebracht....

 7.4.2014 - Endspurt

 

Wir sind heiss......  auf die Premiere!!

 

Es gibt einen neuen download eines Probemitschnittes. Das Stück "Playbackpipe" steht bei "Musik" zum download bereit!

 

21.3.2014 - Kreativwerkstatt 

 

Banner fertig gestellt... Schön oder? :-)

 

Jetzt kommt noch der letzte Feinschliff am Programm und wir sind bereit zur Premiere!

9.3.2014 - Probefahrt im Westerwald....

 

Wir feilen weiter am Programm

und es nimmt schöne Formen an.

 

Kein Wunder -  bei solch prächtig Frauen

gibt es einiges zu schauen.

 

Und auch durch uns'rer Muse Kuss

entsteht für Euch ein Hörgenuss

 

 

 

21.2.2014

 

Der Wahnsinn geht weiter....

 

Wir ziehen alle Register, doping der Sackpfeifen-Reeds inclusive. Wieder mal eine erfolgreiche und lustige Probe gehabt :-)

 

 

 

 

 

12.1.2014  Toll war´s!

 

Die erste Probe im neuen Jahr ist top gelaufen. Anna sprudelt mal wieder vor Kreativität, Josefine gibt den Takt an, Alea entwickelt ganz ungeahnte Talente, Brunhilla achtet höf(l)ich darauf, dass alles richtig läuft und Avalona die Gnadenlose gibt ebensolche Statements ab, die kein Auge trocken lassen.

 

 

10.1.2014  Der Winter bringt viel Arbeit...

 

Wir freuen uns, mit Vollgas das neue Material und die Programme für Euch auszuarbeiten, denn jetzt haben wir endlich die Zeit.

Es gibt viel zu tun - aber für Euch ist es die Mühe wert! Viele sind neugierig und können es kaum abwarten, uns auf den Märkten zu sehen. Uns geht es genauso :-)